Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Polizeipräsidium Hamm

PÖA
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Polizeipräsidium Hamm
Leiter der Pressestelle ist Polizeihauptkommissar Hendrik Heine

Pressearbeit

Für die Zusammenarbeit der Polizei Hamm mit den Medien ist grundsätzlich die Pressestelle zuständig.
Sie stellt das Bindeglied zwischen dem Polizeipräsidium und den Medien dar und unterrichtet einerseits die Behörde über die Berichterstattung in den Medien, andererseits die Medien über die polizeiliche Arbeit.
Die Betreuung von Medienvertretern ist prinzipiell Aufgabe der Pressestelle.

Die Pressemeldungen der Polizei Hamm finden Sie hier
 

Öffentlichkeitsarbeit

Die Öffentlichkeitsarbeit umfasst Maßnahmen zur Pflege der Beziehungen zwischen der Polizei und den Bürgern und zur Förderung behördeninterner Kommunikationsstrukturen.
Der Bereich ist im Polizeipräsidium Hamm bei der Pressestelle angegliedert. Sie hat dabei die folgenden Aufgaben: 

  • Koordination der behördlichen Öffentlichkeitsarbeit und konzeptionelle Entwicklung langfristiger Programme in Abstimmung mit der Behördenleitung und den Fachdienststellen.
  • Konzeption, Einrichtung/Gestaltung und Betreuung polizeilicher Informationsangebote in gedruckter und elektronischer Form.
  • Initiierung, Unterstützung und Durchführung von Veranstaltungen, Kampagnen, Messen- und Ausstellungen sowie anderer Aktionen der Behörde.
  • Mitarbeiterinformation in der Behörde, insbesondere durch die Herausgabe und Pflege zielgruppenorientierter Informationsträger (Behördenzeitung, Intranet).
  • Kommunikative Begleitung von wesentlichen Prozessen der Personal- und Organisationsentwicklung.
  • Organisation von Besuchergruppen in der Behörde.
  • Einsatzbegleitende Öffentlichkeitsarbeit bei Einsätzen aus besonderem Anlass.

Ansprechpartner für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Polizeipräsidium Hamm sind Hendrik Heine (Leiter der Pressestelle), Julia Breitenstein und Lisa Tüch.