Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Direktion Kriminalität

Spurensicherung
Direktion Kriminalität
Leiterin der Direktion Kriminalität ist Kriminaloberrätin Jeannette Sostmann

Hauptaufgaben der Direktion Kriminalität sind die Verfolgung und Aufklärung von Straftaten sowie die Kriminalprävention.
In enger Abstimmung, insbesondere mit der Staatsanwaltschaft und den Gerichten, werden hier von der Sachbeschädigung bis hin zu Sexualdelikten alle Straftaten bearbeitet.

Die Direktion unterteilt sich in drei Kriminalkommissariate:

  • Kriminalkommissariat 1:
    Todes- und Brandermittlungen, Körperverletzungs- und Bedrohungsdelikte, Sexualdelikte, Umwelt-, Waffen-,Tierschutzgesetz, Jugendsachbearbeitung mit Wahrnehmung der Aufgaben der/des Jugendschutzbeauftragten und Intensivtätersachbearbeitung
  • Kriminalkommissariat 2:
    Eigentumsdelikte, Vermögensdelikte, Cybercrime, Betäubungsmitteldelikte
  • Kriminalkommissariat 3:
    Serviceaufgaben, Beamtendelikte, Finanzermittlungen, Ausländersachen, Kriminalwache, Zentraler Anzeigendienst und Zentrale Anzeigenbearbeitung, Erkennungsdienst, Kriminalprävention und Opferschutz

In besonders herausragenden Fällen von Kapitalverbrechen, Organisierter Kriminalität, Wirtschaftskriminalität und politisch motivierter Kriminalität werden die Ermittlungen durch das Polizeipräsidium Dortmund als Kriminalhauptstelle unterstützt beziehungsweise von dort übernommen.

Die Kriminalwache ist für die Entgegennahme und unverzügliche Bearbeitung von Anzeigen sowie für die Aufnahme von Tatorten rund um die Uhr im Einsatz. Darüber hinaus nimmt der Zentrale Anzeigendienst montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 20 Uhr Anzeigen entgegen. Der Zentrale Anzeigendienst befindet sich im Dienstgebäude Hohe Straße 80.
Als Ansprechpartner für alle Fragen der Kriminalprävention und zum Opferschutz steht das Kriminalkommissariat 3 zur Verfügung.